Hinweise


Willkommen

Navigation


Partner Links

 
Antwort Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 02.02.15, 15:12   #1
Benutzerbild von Elvis
Mitglied seit: Sep 2014
Beiträge: 557
Elvis ist offline
Elvis
Member
 
VPN in Chrome und Firefox nutzlos: Browser plaudern echte IP-Adresse aus

Zitat:
VPN-Verbindungen wie das beliebte Tool CyberGhost VPN sollen Nutzern eigentlich anonymes Surfen im Internet ermöglichen. Damit lassen sich auch in Deutschland gesperrte Websites wie Pandora.com aufrufen. Wie nun bekannt wurde, plaudern sowohl Mozilla Firefox, als auch der Google-Browser Chrome trotz aktivierter VPNs aufgrund der Implementierung von WebRTC die IP-Adresse des Nutzers und damit auch dessen Standort aus.

Video: Anonym im Internet: Wofür ein VPN?


Web-Browser: VPN-Tools wirkungslos


Wie der Entwickler Daniel Roesler erklärt, können die Standorte von Chrome- und Firefox-Nutzern ganz einfach trotz aktiver VPN-Verbindung ermittelt werden. Roesler begründet das mit der Implementierung von WebRTC.

Bei WebRTC (Web Real-Time Communication) handelt es sich um einen offenen Standard, der für die Echtzeitkommunikation in Web-Anwendungen verwendet wird. So werden Telefonate und Video-Chats ohne Plug-ins im Browser ermöglicht. Damit lässt sich mittels eines einfachen JavaScripts die originale IP-Adresse des Nutzers ermitteln.

WebRTC: Web-Standard verrät Standort und IP-Adresse


Mit dem von Daniel Roesler veröffentlichten Beispiel zeigt er an einer einfachen Anwendung, wie leicht sich der Standort eines Firefox-Nutzers bei aktiver VPN-Verbindung bestimmen lässt. Dafür greift der Entwickler auf einen von Mozilla selbst betriebenen, öffentlich zugänglichen Server zu. Problematisch für VPN-Nutzer ist diese sehr einfache Methode vor allem deshalb, weil so Anbieter ganz einfach den Standort ihrer Nutzer herausfinden können, auch wenn diese aktiv versuchen, das zu verhindern.

Um WebRTC zu unterdrücken, müssen Sie Ihren Firefox-Browser umkonfigurieren. Geben Sie dafür in die Adresszeile Ihres Browsers "about:config" ein. Ändern Sie nun unter dem Punkt "media.peerconnection.enabled" den Wert "true" auf "false".

Nutzer von Google Chrome greifen für den selben Effekt einfach auf eine Erweiterung zurück. Die Extension WebRTC Block blockiert den WebRTC-Standard und verhindert, dass Ihr Standort so ermittelt werden kann.


Quelle:Chip.de

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
8 Benutzer
   
Ungelesen 01.05.15, 19:40   #2 Top
Benutzerbild von Frigania
Mitglied seit: Sep 2014
Beiträge: 1
Frigania ist offline
Frigania
Member
 
VPN in Chrome und Firefox nutzlos: Browser plaudern echte IP-Adresse aus

Für den Firefox gibt es auch ein add-on
Disable WebRTC

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
2 Benutzer
   
Ungelesen 09.05.15, 02:47   #3 Top
Benutzerbild von Bootdiskette
Mitglied seit: Oct 2014
Beiträge: 2.865
Bootdiskette ist offline
Bootdiskette
Uploader
 
VPN in Chrome und Firefox nutzlos: Browser plaudern echte IP-Adresse aus

WebRTC kann man beim Firefox auch ohne Addon abschalten.
Im Firefox about:config eingeben, nach media.peerconnection.enabled suchen und auf false stellen.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
2 Benutzer
   
Ungelesen 12.07.15, 13:08   #4 Top
Benutzerbild von Molcho
Mitglied seit: Jul 2015
Beiträge: 2
Molcho ist offline
Molcho
Member
 
VPN in Chrome und Firefox nutzlos: Browser plaudern echte IP-Adresse aus

wie und wo kann ich denn java deaktivieren nachdem ich "media.peerconnection.enabled " auf "false" getzt habe?

Danke schonmal

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Ungelesen 12.07.15, 13:08   #5 Top
Benutzerbild von Molcho
Mitglied seit: Jul 2015
Beiträge: 2
Molcho ist offline
Molcho
Member
 
VPN in Chrome und Firefox nutzlos: Browser plaudern echte IP-Adresse aus

wie und wo kann ich denn java deaktivieren nachdem ich "media.peerconnection.enabled " auf "false" getzt habe?

Danke schonmal

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Ungelesen 18.08.15, 04:25   #6 Top
Benutzerbild von manhattan88
Mitglied seit: May 2015
Beiträge: 2
manhattan88 ist offline
manhattan88
Member
 
VPN in Chrome und Firefox nutzlos: Browser plaudern echte IP-Adresse aus

Das Problem ist, wenn ich Java und Javascript deaktiviert habe, kann ich kaum noch wie gewohnt surfen, weil ich für fast jede Seite Java und oder Javascript brauche.
Benützt ihr dann zwei verschiedene Browser, je nach dem, was ihr machen wollt?

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Ungelesen 28.08.15, 00:06   #7 Top
Benutzerbild von tsrh
Mitglied seit: May 2015
Beiträge: 2
tsrh ist offline
tsrh
Member
 
VPN in Chrome und Firefox nutzlos: Browser plaudern echte IP-Adresse aus

Man soll ja auch nicht Javascript deaktivieren!

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Ungelesen 27.10.15, 20:16   #8 Top
Benutzerbild von HeathenMan
Mitglied seit: Dec 2014
Beiträge: 4
HeathenMan ist offline
HeathenMan
Member
 
VPN in Chrome und Firefox nutzlos: Browser plaudern echte IP-Adresse aus

nutze statutory und dolus gegen webrtc und header auslese.
bin mir nicht sicher ob java über plugin läuft, die deaktiviere ich allerdings standardmässig alle zwecks fingerprint (der hier übrigens noch nicht genannt wurde obwohl es selbst unter tor zum problem wird). um trotz deaktivierten plugins und durch noscript geblocktem javascript surfen zu können gibt es entsprechende addon zur aktivierung falls benötigt. unter windows könnte man den browser in einer sandbox und unter linux ebenfalls unter vm laufen lassen , was unter den webgecko basierten leistungsbasiert eher schlecht ausfällt
über dns nutzerdaten auslesen? ja gut wenn man nur google kennt und deren dns nutzt ..
ich empfehle dnscrypt.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Ungelesen 27.10.15, 20:16   #9 Top
Benutzerbild von HeathenMan
Mitglied seit: Dec 2014
Beiträge: 4
HeathenMan ist offline
HeathenMan
Member
 
VPN in Chrome und Firefox nutzlos: Browser plaudern echte IP-Adresse aus

nutze statutory und dolus gegen webrtc und header auslese.
bin mir nicht sicher ob java über plugin läuft, die deaktiviere ich allerdings standardmässig alle zwecks fingerprint (der hier übrigens noch nicht genannt wurde obwohl es selbst unter tor zum problem wird). um trotz deaktivierten plugins und durch noscript geblocktem javascript surfen zu können gibt es entsprechende addon zur aktivierung falls benötigt. unter windows könnte man den browser in einer sandbox und unter linux ebenfalls unter vm laufen lassen , was unter den webgecko basierten leistungsbasiert eher schlecht ausfällt
über dns nutzerdaten auslesen? ja gut wenn man nur google kennt und deren dns nutzt ..
ich empfehle dnscrypt.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Antwort


 

Ähnliche Themen
Thema Forum
ZenMate VPN: Firefox-Version exklusiv bei CHIP Sicherheit und Anonymität
VPN !! WIE gehts und WAS braucht man. VPN NEULING !!!! Sicherheit und Anonymität
[Internet] Bald mehr Tempo und Leistung Firefox 37: Mozilla plant 64-Bit-Browser News
BitBox - Browser in the Box (Firefox-Edition) Anwendersoftware
Chrome to Phone bzw. Send to Phone (Firefox) Android


Themen-Optionen
Ansicht



Jetzt registrieren


Registrieren | Forum-Mitarbeiter | Kontakt | Nutzungsbedingungen | Archiv

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:11 Uhr.

All trademarks are the property of their respective owners.
Copyright ©2019 Boerse.IM/AM/IO/AI



().